.

.

.

.

.

.

Vita und Beruf-ung



Ausbildungen

  • Masseurin/medizin. Bademeisterin (Bad Sulza 1998)   
  • Physiotherapeutin (Bad Lauterberg 2001)
  • Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie (Köln 2020, ohne behördl. Heilerlaubnis)
  • PhysioPelvica© Beckenbodenphysiotherapeutin      (Basiskurs 1 - Physiotherapie bei Funktionsstörungen im Becken, Basiskurs 2 - Funktionelle Diagnostik am Beckenboden (bei Frauen und Männern), digitale Untersuchung vaginal/anorektal, Biofeedback-/Elektrotherapie, Therapiekurs 1 - Physiotherapie bei Funktionsstörungen im Becken in Schwangerschaft, postpartal und postoperativ, Therapiekurs 2 - PT bei Funktionsstörungen der Blase, PT bei Funktionsstörungen des Darmes,

    PT bei Senkungsproblemen im Becken,
    PT bei neurogenen Störungen der Blase und /oder des Darmes, PT bei chronischen Schmerzen im Becken, PT von sexuellen Dysfunktionen,                  Zertifizierung durch Abschlußprüfung)

  • Sexualtherapie (nach dem Ansatz des Sexocorporel)                                                     (derzeit in Vertiefungsstufe am Institut für Embodiment und Sexologie bei Sybille Stahlberg und Michael Sztenc - IfES Berlin, in Planung für        23/24 ist die Zertifizierungsstufe)
  • Shiatsu (3 Jahr Komplettausbildung, Berlin)
  • Manuelle Therapie (IAOM-Komplettausbildung)
  • Sterbebegleiterin für Erwachsene, Kinderhospzibegleiterin und Trauerbegleiterin  (Ehrenamt)

derzeit laufend:

+ laufende Fachausbildung in klinischer Sexologie  

   nach Sexocorporel (am IfES Berlin bei Sybille Stahlberg

   und Michael Sztenc)

+ Systemische Beratung von Schwerstkranken und ihren

   Angehörigen

+ Sexualität und Trauma (Dr.med. Melanie Büttner und          Karin Paschinger)

  

andere Weiterbildungen:

  • Manuelle Lymphdrainage
  • Klangtherapie
  • Triggerpointtherapie
  • Fußreflexzonentherapie
  • Hot-Stone-Massage
  • Entspannung nach Jacobsen/progressive Muskelrelaxation, autogenes Training
  • TCM-seminare
  • Sexuelle Identität bei jungen Menschen mit lebensverkürzenden Erkrankungen (Kinderhospizakademie,Olpe)
  • Seminre wie: Was ist gutes Sterben?, heilende Biografie, Trauma & Trauer, Geburt und Sterben - Analogien, Wie aus Trauer Liebe wird,...(u.a. bei Roland Kachler und Monika Renz an der THPV-akademie Erfurt                                                                                                                                                               


Vita

Ich bin seit 2004 verheiratet und habe 2  Kinder.

Wertvoll, würde ich die 23 Jahre nennen, in denen ich unbezahlbare Berufserfahrungen auf dem Gebiet der Massage-, Hydro-, Elektro-, Kälte/Wärmetherapie sowie der gesamten Physiotherapie mit all den zugehörigen Weiterbildungen, sammeln durfte. Seit 2006 bin ich selbstständig in eigener Praxis.

Meine gesamten Fortbildungen richteten sich dabei immer nach meinen Interessengebieten, mit dem Ziel meine Patienten stets so gut wie es mir möglich ist auf ihren Therapie/Lebensweg zu begleiten. Ich sehe dies als meine Berufung und es ist mir eine Herzensangelegenheit. Meine Gabe, die mir geschenkt wurde, sowie meine Haltung ist, den Menschen als "Ganzes" - so individuell er ist - wertschätzend, vertrauensvoll und wertungsfrei zu begegnen und gemeinsam mit ihm zu arbeiten.                       

So kamen 2016 auch die Ausbildungen in der Sterbe-und Trauerbegleitung hinzu, wo ich im Ehrenamt für das Hospiz Jena gGmbH tätig bin. Für mich ebenfalls eine absolute Bereicherung meines Lebens.

Um mehr Sicherheit und Fachkompetenz auf den Gebiet der Psychotherapie zu entwickeln, begab ich mich für  18 Monate berufsbegleitend in die Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie. Zeitgleich begann ich meine Fachausbildung in klinischer Sexologie (nach dem Sexocorporel-konzept von J. Y. Desjardins beim IfES Berlin) mit dem Ziel klinische Sexologin zu werden. Ergänzend hierzu folgten die Fachausbildungen in der Beckenbodenphysiotherapie (PhysioPelvica© der AG GGUP). Fortbildungen im Bereich der Sexualmedizin finden zusätzlich statt.                                                   

Begleitende Supervisionen und fortlaufende Weiterbildungen sind für mich selbstverständlich. 

Meine Vision ist, neben meiner Praxisarbeit, diesen Erfahrungsschatz weiterhin ehrenamtlich im Hospiz- und Palliativbereich mit aufzubauen und voranzutreiben.  In Zusammenarbeit mit der Soziologin Sarah Christel ist bereits eine Umfrage zur "sexuellen Bedürfnislage von Hospizgästen, Palliativpatienten und ambulanten Hospizbereich und deren PartnerInnen" gestartet.


Das Leben ist bezaubernd,

man muß es nur durch die richtige Brille sehen.

Alexandre Dumas


Mitgliedschaften:

  • VPT (Verband physikal. Therapie)
  • iSi (Institut Sexocorporel international)
  • Förderverein Hospiz Jena gGmbH
  • AG GGUP - Therapeutenliste (AG Gynäkologie,Geburtshilfe, Urologie, Proktologie)