ÜBER MICH

Sexologin (Sexocorporel)

Physiotherapeutin

Physiopelvica© Beckenbodenphysiotherapeutin

Systemische Beraterin

Masseurin/ medizinische BM

Sterbe- und Trauerbegleiterin (im Ehrenamt tätig) 


Wertvoll, würde ich die 25 Jahre nennen, in denen ich unbezahlbare Berufserfahrungen auf dem Gebiet der Massage-, Hydro-, Elektro-, Kälte/Wärmetherapie sowie der gesamten Physiotherapie mit all den zugehörigen Weiterbildungen, sammeln durfte. Seit 2006 bin ich selbstständig in eigener Praxis. 

Meine gesamten Fortbildungen richteten sich dabei immer nach meinen Interessengebieten, mit dem Ziel meine Patienten stets so gut wie es mir möglich ist auf ihren Therapie/Lebensweg zu begleiten. Ich sehe dies als meine Berufung und es ist mir eine Herzensangelegenheit. Meine Gabe, die mir geschenkt wurde, sowie meine Haltung ist, den Menschen als "Ganzes" - so individuell er ist - wertschätzend, vertrauensvoll und wertungsfrei zu begegnen und gemeinsam mit ihm zu arbeiten. So kamen 2016 auch die Ausbildungen in der Sterbe-und Trauerbegleitung hinzu, wo ich im Ehrenamt für das Hospiz Jena gGmbH tätig bin. Für mich ebenfalls eine absolute Bereicherung meines Lebens.                                                                                                           

Um mehr Sicherheit und Fachkompetenz auf den Gebiet der Psychotherapie zu entwickeln, begab ich mich für 18 Monate berufsbegleitend in die Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie. Zeitgleich begann ich meine Fachausbildung in klinischer Sexologie (nach dem Sexocorporel-konzept von J. Y. Desjardins beim IfES Berlin) mit dem Ziel klinische Sexologin iSi zu werden (Mai 2024).                                                                                                                                                                                                  

Ergänzend hierzu folgten die Fachausbildungen in der Beckenbodenphysiotherapie (PhysioPelvica© der AG GGUP) und systemischer Beratung. Fortbildungen im Bereich der Sexualmedizin fanden zusätzlich statt. Eine Fachausbildung in systemischer Sexualtherapie absolviere ich 2024 bei Nele Sehrt, igst Heidelberg.                                                                                                                                            Begleitende Supervisionen und fortlaufende Weiterbildungen sind für mich selbstverständlich.

Meine Vision ist, neben meiner Praxisarbeit, diesen Erfahrungsschatz weiterhin ehrenamtlich im Hospiz- und Palliativbereich mit aufzubauen und voranzutreiben. In Zusammenarbeit mit der Soziologin Sarah Christel ist bereits eine Umfrage zur "sexuellen Bedürfnislage von Hospizgästen, Palliativpatienten und ambulanten Hospizbereich und deren PartnerInnen"gestartet. 

Ich bin seit 2004 verheiratet und bin Mutter von 2 Kindern.


Das Leben ist bezaubernd,

man muß es nur durch die richtige Brille sehen.

Alexandre Dumas